Postira & Brac

      Unterwegs auf der Insel Brac

Die Insel Brac bietet ausreichend Möglichkeiten, um Land und Leute zu erkunden. Idyllische kleine Städte mit typischen Adriaflair gibt es ausreichend. Als Sehenswürdigkeiten sind besonders der Mausoleumsbau in Supetar - so kitschig, dass er schon wieder schön ist; Vidova Gora - der mit 779m zweithöchste Berg aller kroatischen Insel mit herrlichen Blick auf die Insel Hvar, das Erimitenkloster Blaca - gut getarnt im Inneren der Insel und natürlich Bol - mit seinem Dominikanerkloster und dem berühmten Strand Zlatni rat (das Goldenen Horn) zu nennen.

KlosterBol02

Wobei im Zentrum von Bol wir eine Entscheidung zu fällen hatten. Laufen wir nach rechts zum Goldenen Horn oder nach links zum Dominikanerkloster? Oder anders formuliert, nach rechts den Touristenströmen hinterher oder nach links, wo wir hinter dem Dominikanerkloster einen ruhigen, idyllischen Küstenabschnitt wussten.
Daraus ergeben sich drei Empfehlungen, (1) gegen den Strom zu laufen, (2) das Goldenen Horn nicht überzubewerten und am späten Nachmittag besuchen sowie (3) einen Besuch des Dominikanerklosters mit einzuplanen. Wir jedenfalls fanden diese Variante mehr als gut!

Milna, kleiner Ort mit dem einzigen größeren Yachthafen

Milna

Supetar, von hier fahren die Fähren nach Split

Supetar

Supetar, der Friedhof und das Mausoleum ...

... unbedingt besuchenswert!

Das Hafenbecken von Bol

Bol

Bol

Bol, der Strand hinter dem Dominikanerkloster

Bol

Das Goldene Horn am späten Nachmittag (Schattenseite)

Die Spitze vom Goldenen Horn

Die Sonnenseite, so leer war es vor einer Stunde noch nicht!

Vodova Gora

Blick auf das Goldene Horn

im Hintergrund die Insel Hvar

Hochgelobt in vielen Reiseberichten, die Konoba Tomic

Der Vorteil der Nachsaison, Tomic erklärt seinen Weinkeller

Und dies mit sehr viel Stolz und Begeisterung

Zurück zur vorigen Seite

Homepage       Urlaubsübersicht

BuiltWithNOF02